Mail-LogoSpacer Drucker-Icon
26. Mai 2012
Kern feiert erfolgreichen Messeauftritt

Für Kern war die drupa ein voller Erfolg: Nationale sowie internationale Fachbesucher zeigten sich von den ausgestellten Systemen und Lösungen, die unter dem Motto "Kern - Your Partner in Document Output Management" vorgestellt und vor Ort demonstriert wurden, beeindruckt.

Im Fokus des Messeauftritts stand vor allem die Europapremiere des Kuvertiersystems Kern Ai-33, das von der amerikanischen Tochtergesellschaft Kern Inc. entwickelt wurde. "Mit der Ai-33 haben wir auf der drupa 2012 für ein branchenübergreifendes Messehighlight gesorgt", so Uli Kern, Inhaber und Verwaltungsratsvorsitzender der Kern Gruppe.

Die Leistung von bis zu 33.000 Takten pro Stunde erreicht derzeit kein anderes Kuvertiersystem am Markt. Die Ai-Klasse verfügt über ein modulares Design, was künftige Erweiterungen und die Integration zusätzlicher Module ermöglicht. Das System kann mit bis zu 16 Beilagenstationen auch nachträglich ausgestattet werden. Die Ai-33 wird ab dem 2. Halbjahr 2013 auf dem europäischen Markt verfügbar sein.

Mit den Kuvertiersystemen Kern 3500 SilverLine, Kern 2600 und der Schneidelinie Kern 130 / Kern 141 wurden am Markt weitere etablierte Produktreihen mit zukunftsweisenden Weiterentwicklungen und Modifikationen ausgestellt.

Zum ersten Mal wurde an der Kern 3500 SilverLine der Schneideautomat Kern 996 gezeigt, der als effizientes Zuführmodul entscheidend für eine hohe Versand-Produktivität ist. Anforderungen wie starke Schnittleistung, einfache Bedienung, hohe Sicherheit sowie Kombinierbarkeit mit allen bekannten Kern-Systemen erfüllt der Kern 996 als leistungsstarker Endlos-Schneider mühelos. Einzigartig und optional ergänzbar sind die automatische Weißblattbehandlung zum unmittelbaren Aussteuern von Leer- und Weißblättern sowie der zusätzliche Sammeltisch, durch den die Gruppierleistung entscheidend erhöht wird. Kern reagiert damit auf die neuen Anforderungen, die sich aus der Inkjet-Drucktechnologie ergeben.

Das Kuvertiersystem Kern 2600 wurde mit dem modifizierten Kern Druckmodul präsentiert, das erstmalig eine automatische Höhenverstellung sowie eine systemübergreifende Datenbankintegration für individuelle Drucke von variablen Daten und Logos auf Kuverts ermöglicht. Die automatische Höhenverstellung umfasst eine Dicke von 1 Blatt bis 10 mm bei voller Flexibilität. Mit dem Kern Druckmodul können individualisierte Texte, Logos und Bilder in Vollfarbe mit einer Qualität von bis zu 600 x 600 dpi am Ende des Prozesses auf den kuvertierten Brief gedruckt werden - und das bei voller Geschwindigkeit des Kuvertiersystems.

Die Schneidelinie Kern 130/141 welche ebenfalls auf dem Kern Messestand präsentiert wurde, ist eine Kern Rolle-Stapel Lösung für den On- oder Offline-Einsatz. Dank eines patentierten und präzise arbeitenden Zuführsystems ist der Kern 130 Rollenschneider in der Lage, exakte und sauber gestapelte Bogen in unterschiedlichen Formaten zu produzieren. Diese innovative Kombination ermöglicht Ein- bis Vier-Nutzen-Anwendungen. Ein spezielles Rotationsmesser erlaubt Geschwindigkeiten bis zu 200 m/Min. Mit einem optionalen Doppelmesser besteht auch die Möglichkeit, Streifen aus den Dokumenten zu schneiden.

Mit der ADF (Automated Document Factory) Software MailFactory hat Kern die Chance genutzt, sich als kompetenter Mailroom-Anbieter zu positionieren. Die Kern ADF-Entwickler haben mit dem PerformanceAnalyzer ein Software Tool geschaffen, das die präzise Analyse von gesammelten Daten des Ist-Zustandes visualisiert. Dies wurde dem Fachpublikum am Kern-Messestand live demonstriert. Mit den Analysen der Software lassen sich Optimierungen des Ablaufs vornehmen und eine signifikante Produktivitätssteigerung erzielen.

Kern-Produkte waren nicht nur am eigenen Messe-Stand zu sehen: Das Kuvertiersystem Kern 686 wurde auf dem Messestand des Druckerherstellers Ricoh in Halle 8a ausgestellt. "Die Kooperation mit Ricoh zeigt, dass wir mit starken Partnern an der Seite unsere Produkte mit markt- und zielgruppenorientierten Anwendungsmöglichkeiten Kunden und Interessenten präsentieren können", so Kern Partnermanager Jens Hartmann. Die Kern 686 wurde während der drupa mit einer Kameralesung am Ausgang und integrierter Schnittstelle zu der Ricoh Softwarelösung IPPD (InfoPrint Process Director) gezeigt. Hiermit wird der Gesamtprozess Drucken/Kuvertieren durch eine Closed-Loop-Lösung gesteuert und kontrolliert.

Am Stand von KAS Paper Systems in Halle 13 waren die Systeme KAS Compact und KAS Mailmaster 456 HS zu sehen, für die Kern in Deutschland exklusiv die Verkaufsrechte besitzt. Betreut wurden die Systeme von Gebietsleiter Marcus Uschmann, der bei Kern bundesweit für das Branchensegment Druckereien und grafische Betriebe verantwortlich ist.

Die Messe in Düsseldorf wurde erfolgreich dazu genutzt, technologische Maßstäbe zu setzen, Geschäftsbeziehungen zu pflegen und neue Kontakte zu potentiellen Kunden zu knüpfen. Ganz besonders freut sich das Kern Messeteam über einen Großauftrag, der während der drupa getätigt werden konnte. Die LVM Versicherung aus Münster bestellte insgesamt drei Kuvertiersysteme.

"Die Gespräche verliefen überaus positiv und haben uns darin bestätigt, unseren eingeschlagenen Weg mit Produkten der Spitzentechnologie in Kombination mit dem weltweiten Kern-Service mit persönlicher Betreuung weiterzugehen", so Rainer Rindfleisch, Geschäftsführer der Kern GmbH: "Nun gilt es im nächsten Schritt, die zahlreichen Gespräche und geknüpften Kontakte, die auf der drupa 2012 entstanden sind, nachzufassen und in konkrete Projekte umzuwandeln."



WEITERVERARBEITUNG: Klebebinder Alegro auf Höhenflug
WEITERVERARBEITUNG: Esko führt mit i-cut Production Console eine neue Betriebsplattform für die digitalen Kongsberg Weiterverarbeitungsanlagen ein
WEITERVERARBEITUNG: Erfolgreiches Debüt für neuen POLAR Schnellschneider N HD
WEITERVERARBEITUNG: MB Bäuerle auf der Graph Expo in Chicago erfolgreich

zurück

Stern Bewertung Stern Bewertung Stern Bewertung Stern Bewertung Stern Bewertung
Wie bewerten Sie diesen Beitrag? sehr gut  | | | | |  schlecht